Dein liebevoller Weg zu dir - erkenne wer du bist

"Wer bin ich? Was ist meine Aufgabe, meine Bestimmung in diesem Leben?" Sicher haben sich die meisten von uns schon einmal diese Fragen gestellt. Doch was tun wir, nachdem wir uns diese Frage gestellt haben? Wie erlangen wir Antworten auf diese Frage? Wer heute zu sich selbst finden will, der hat es schwer in einer Welt, die so viele Möglichkeiten der Ablenkung und des Ausweichens bietet und die viele von uns täglich überfordert.

 

Wie können wir uns auf den Weg machen, um bei uns selbst anzukommen und damit beginnen, aus uns selbst heraus zu leben? Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass dies nur Schritt für Schritt auf dem Weg der Achtsamkeit und des Selbstgewahrseins geht. Gerne unterstütze ich dich mit meinem Angebot auf deinem Weg zu dir.

 

 

"Schau in den Spiegel, der du selbst bist und erkenne dich selbst"

Körperbewusstsein

 

Der erste Schritt zu mehr Selbstgewahrsein ist, sich seines Körpers wieder bewusst zu werden.  Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und sollten nicht getrennt werden, so wie wir dies in unserer westlichen Gesellschaft meist tun. Unser Körper sendet uns wichtige Signale, doch meistens empfangen wir sie nicht, weil unser Bewusstsein nach aussen orientiert ist. Wenn wir vor einer Entscheidung stehen, können wir beispielsweise auf unseren Körper hören und uns fragen: "Wie fühlt es sich für mich an? Fühlt es sich in meinem Körper behaglich oder unbehaglich an, wenn ich mich so oder so entscheide?" Der Körper und in besoderem Masse das eigene Herz können uns auf diesem Weg weise Ratgeber sein.

 

Störungen im physischen Bereich, die oft ihren Ursprung im Psychischen haben, treten häufig auf, wenn wir uns unserer selbst zu wenig gewahr sind. Auf den eigenen Körper zu hören, ihn zu spüren, ihn gut zu ernähren, ihm ausreichend frische Luft und Bewegung zu gönnen und ihn auch mal mit einer Massage oder einer für uns stimmigen Behandlung zu verwöhnen, ist die Grundlage für ein glückliches Leben, in dem alles fliesst.

 

 

"Der Körper ist ein Tempel und meine Verbindung zum Universum"

 

Selbstliebe und Selbstachtung

 

Wahre Selbstliebe und Selbstachtung hat nichts mit unserem Selbstbild zu tun, das wir der Welt versuchen zu zeigen, in der Hoffnung, dass andere gut von uns reden und denken. Unser wahres Selbst ist unabhängig von Zustimmung oder Ablehung und wird auch niemals davon berührt.

 

Es sollte unser Bestreben sein, das zum Ausdruck zu bringen, was wir wirklich sind. Wenn wir uns selbst, unsere wahre Essenz erkennen, leben wir in einem Strom von Glück und Zufriedenheit.

 

Wir sehnen uns nach Zustimmung und Anerkennung von aussen, um unser Selbstbild in ein besseres Licht zu rücken. Dadurch begeben wir uns unweigerlich in eine Ahängigkeit nach aussen hin. Auf  diesem Weg werden wir niemals frei sein, da wir abhängig sind von der Meinung anderer. Wir fürchten die Ablehnung durch andere, da diese Ablehnung an unserem Selbstbild rüttelt und es in ein schlechtes Licht rückt.

 

Konzentrieren wir uns stattdessen auf unser wahres Selbst und identifizieren uns damit, ist dies eine Erfahrung, die sich nur in unserem Inneren abspielt. Indem wir unser Selbstverständnis auf unser wahres Sein stützen, werden wir frei, unser Leben so zu leben, wie wir es möchten

.

 

"Ich bin unermesslich wertvoll, ungeachtet dessen, was andere über mich denken"

 

Selbstmacht

 

Um Selbstmacht zu erlangen, müssen wir für unsere Gefühle, Empfindungen und Reaktionen die volle Verantwortung übernehmen. Wir sollten aufhören, andere Menschen für unsere Situation verantwortlich zu machen. Tun wir dies nicht, stecken wir in der Abhängigkeit gegenüber anderen Menschen fest.

 

Durch konsequente innere Selbstbeobachtung gehen wir den Weg in Richtung Freiheit. Wir nehmen wahr was ist, ohne darüber zu urteilen oder es zu verändern. Wir übernehmen die Verantwortung für uns selbst, für unsere Empfindungen und Gefühle und lernen heilsam damit umzugehen. Wir lernen, aus der Position des inneren Beobachters heraus unsere Empfindungen und Gefühle zum Ausdruck zu bringen, ohne uns davon überwältigen zu lassen. Dies wirkt wie eine Befreiung. Ein individuelles Coaching  kann dich darin unterstützen.

 

"Indem ich mich von alten Mustern löse, finde ich die Kraft zur Veränderung"

Die Augen der Liebe

 

Wir sehen die Welt mit unseren Augen und aus unserer Perspektive. Sprechen wir uns selbst dieses Recht zu und nehmen dementsprechend unseren eigenen Standpunkt in der Welt ein, so tun wir gut daran, dieses Recht auch allen anderen Menschen einzuräumen. Es gibt nicht den einen richtigen Standpunkt. Jeder erfährt die Welt auf seine Weise und nimmt den entsprechenden, für ihn als richtig erscheinenden, Standpunkt ein. Sofern diese Aussage richtig ist, gibt es so viele Standpunkte, wie es Menschen gibt.

 

Objektivität ist somit eine reine Erfindung des Egos und eine Illusion. Wieviel Unglück geschieht einzig und allein darum weil Menschen darauf bestehen, dass ihr Standpunkt der einzig richtige ist? Recht haben wollen und um jeden Preis den eigenen Stanpunkt durchzusetzen, führt weltweit zu unzähligen Konflikten. 

 

Wenn wir davon ausgehen, dass die Anzahl der verschiedenen Standpunkte so gross ist, wie die Anzahl der Menschen auf diesem Planeten, können wir versuchen in den Schuhen des Gegenübers zu stehen und uns fragen: "Hat dieser Standpunkt des anderen nicht ebenso viel Berechtigung wie der meine?"

 

Tun wir das, so vertiefen wir uns liebevoll in den Standpunkt des Gegenübers und sehen mit den Augen der Liebe. So können wir getrost und ohne das Gefühl eine Niederlage erlitten zu haben, darauf verzichten, immer Recht haben zu wollen. Wir verlieren dadurch  nichts.

 

 

"Bewusstsein ist der Quell von Liebe, Freude und Glück"

Im Hier und Jetzt sein

 

Indem wir annehmen was ist, sind wir präsent im gegenwärtigen Augenblick. Wenn wir uns bewusst machen, dass wir weder unsere Erinnerungen an die Vergangenheit, noch unsere Gedanken über die Zukunft sind und uns nicht mehr ablenken lassen, sind wir präsent und können dem gegewärtigen Augenblick unser volle Aufmerksamkeit schenken.

 

 

"Indem ich präsent bin und im Hier und Jetzt lebe kann ich wertschätzen was ist"

Ich bin die Welt

 

Was uns im Aussen entgegenkommt ist ein Spiegelbild dessen, was in unserem Inneren ist. Erlangen wir mehr Bewusstsein über uns und unsere Innenwelt, wird sich auch die Situation im Aussen verändern. Leben wir beispielsweise im Bewusstsein der Angst, wird uns die Aussenwelt dies spiegeln. Leben wir im Bewusstsein der Liebe, so wird diese Liebe auch in unserer Aussenwelt anwesend sein.

 

 

"Indem ich mein Bewusstsein erweitere, schaffe ich eine Verbindung zu meinem wahren Sein"

 

Erinnere dich daran wer du wirklich bist

 

Jeder Mensch hat in der Tiefe seines Wesens das Verlangen nach Erfüllung, nach Freude, Frieden und Liebe. Drogen- oder Alkoholabhängigkeit in unserer Gesellschaft sind ein Beleg dafür und drücken letztendlich nur das Bedürfnis nach Liebe aus.

 

Wenn wir uns auf den Weg machen und versuchen Schritt für Schritt unser Bewusstsein zu erweitern, dann werden wir eines Tages zu Hause, in unserem wahren Selbst ankommen und tiefe Erfüllung und Glück leben.

 

 

"Meine Bestimmung ist es, Erfüllung und Glück zu erfahren"

Hier geht es zu meinen Angeboten für mehr Bewusstsein in deinem Leben

 

Massage

"Die vergessene Sprache der Berührung"

Coaching/Begleitung

"Impulse für inneres Wachstum und Veränderung"


Kontakt/Anreise und Terminvereinbarungen

Heinz Sonderegger

Bewusstseins- und Heilarbeit

 

 061 703 05 10

herzwerk@bluewin.ch

www.dasherzwerk.ch